Klavierunterricht online – Worauf kommt es an?

Unterrichtsplattform

Man muss sich über eins im Klaren sein: Skype, Facetime, Zoom und co., all diese Video-Plattformen wurden für die stimmliche Kommunikation entwickelt und nicht speziell für die Musiker. Umso wichtiger ist es dann eine Plattform auszuwählen, in der der Instrumentenklang am natürlichsten zur Geltung kommt. In einem spannenden Sound-Vergleich zwischen Skype, Zoom und Discord können Sie sich selbst von den Unterschieden überzeugen. Um aber überhaupt einen Unterschied zu hören, benutzen Sie bitte Kopfhörer. Bei Benutzung von Lautsprechern bei mobilen Geräten ist der Unterschied möglicherweise minimal.

https://www.ericheidbreder.com/post/the-best-services-and-settings-for-remote-music-lessons-with-step-by-step-instructions

..and the winner is ZOOM! Dies ist die Plattform, welche wir für den Klavierunterricht verwenden wollen. Zoom wurde für Bussinnes und für den Unterricht entwickelt und hat viele praktische Werkzeuge, welche den Unterricht erleichtern. Zoom gibt es für alle Betriebssysteme wie macOS X, Windows, iOS, iPad OS und Android. Als Schüler brauchen Sie erstmal gar nichts zu machen. Sie warten einfach ab, bis Sie eine Email von dem Lehrer mit einer Einladung zu einer Unterrichtssitzung und einem Link zum Herunterladen von Zoom bekommen. Und dann geht es erst los. Für die Ungeduldigen gibt es hier ein Einführungsvideo: https://youtu.be/LlS53OtEvn8

Gibt es noch eine Möglichkeit die Audio-Qualität von Zoom zu steigern? Ja die gibt es. Erstmal in den “Advanced settings” in Zoom selbst. Und dann noch mit Hilfe von Cleanfeed . Überzeugen Sie sich selbst. Und nicht vergessen! Kopfhörer an 🙂

https://bulletproofmusician.com/optimizing-audio/

Ist das nicht toll? Da gibt es eine kleine Firma in Großbritannien die unsere Sound-Qualität im Internet merklich anhebt, ohne dafür einen Cent zahlen zu müssen. Es gibt allerdings Beschränkungen: es funktioniert momentan nur mit Chrome Browser. Der dürfte aber bei den meisten Benutzern sowieso installiert sein. Die Schüler warten auch hier auf eine Email vom Lehrer mit einem Link, der sie dann zum Chrome weiterleitet. Wie das ganze funktioniert erfahrt ihr hier:

https://blog.cleanfeed.net/getting-started-cleanfeed/#more-362

Die meisten haben Kopfhörer zu Hause und die klingen in der Regel viel besser, als die mickrigen eingebauten Lautsprecher bei den mobilen Geräten. Auch vermeidet man durch die Benutzung der Kopfhörer die sogenannte Rückkopplung, wo sich das Mikrofon und die Lautsprecher das Schallsignal gegenseitig in einer Schleife wiederholt zuschicken und dabei verstärkt wiedergeben. Bitte bereit halten. Ansonsten gibt es günstige gute Kopfhörer für 20 €, die man bei dem bayerischen Musikhaus Thomann bestellen kann. Von den Kunden auf der Thomann Webseite sehr positiv beurteilt.
https://www.thomann.de/de/superlux_hd681.htm

Mikrophon und Raum

Bei den oben aufgeführten Hörbeispielen konnten Sie auch grosse Unterschiede im Klang beim Einsatz von den internen und externen Mikrophonen heraushören. Waren bis jetzt alle Massnahmen zur Klangverbesserung leicht und günstig zu bewerkstelligen, gehen die nächst liegenden ins Geld. Genauer gesagt Mikrophon and co.

Der Raum steht uns ja sowieso zur Verfügung, also fangen wir mit dem Raum an. Verschiedene Räume haben unterschiedliche Akustik und Eignung zum Musizieren. Um den Einfluss des Raumes bei den Aufnahmen oder Video Streaming zu eliminieren, ist es sinnvoll, das Mikrophon relativ nah zu der Sound-Quelle, also dem Instrument zu platzieren. Dann kann der Zuhörer nämlich mehr Feinheiten heraushören und das Spiel besser beurteilen, als wenn der Klang mit einer Echo-Phane wie in der Kirche weichgespült wird. Je weiter wir uns von der Sound Quelle mit dem Mikrophon entfernen, desto grösser ist der Einfluss des Raumes.

Die meisten eingebauten Mikrophone in den mobilen Geräten, wie Laptops und Tablets, haben sogenannte Kugelcharakteristik, d.h. der Sound wird aus allen Richtungen gleich laut aufgenommen. Der Einfluss der Raumakustik kann also auch bei Nahaufnahmen nicht ganz eliminiert werden. Im Unterschied dazu haben die externen Mikros bestimmte Richtcharakteristik, meistens sogenannte Nieren- oder sogar Supernieren Charakteristik, wo das Mikro die Sound-Quelle bevorzugt von vorne aufnimmt und der Einfluss von den Seiten wird mehr oder weniger unterdrückt. Man kann sich solche Mikrofone wie ein Teleobjektiv vorstellen, das auch nur einen engen Ausschnitt der Umgebung anzeigt. Solche Mikrofone sind selbstverständlich besonders geeignet, in häuslichen Räumlichkeiten ein optimales Klangergebnis zu gewährleisten. Weiteres Vorteil ist , das man die unabhängig von der Kamera optimal platzieren kann.

Gute Qualität bei den externen Mikrofonen, sogenannten Kondensator-Mikrofonen, bekommt man ab 40 € https://www.amazon.de/Marantz-Professional-M4U-USB-Kondensatormikrofon-PodcastProjekte/dp/B07WKM5ZCS , welches man per USB anschliessen kann. Die ganze Aussteuerung, Lautstärke Anpassung macht man dann in der Software am Computer.

Bessere Ergonomie bieten sogenannte XLR Mikrofone, die man in ein Audio-Interface einsteckt und das Interface per USB mit dem Computer verbindet. Man kann dann direkt vor Ort am Audio-Interface die Aussteuerung von den Mikrofonen und die Lautstärke von den Kopfhörern über die LED Clip-Anzeigen kontrollieren und mit den Reglern gegebenenfalls anpassen, anstatt jedesmal zum Computer zu laufen – und dies in der Software tun zu müssen. Eine sehr gute Preisleistung in dieser Kategorie bietet das Musikhaus Thomann an. Das Mikrofon https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc400_grossmembranmikro.htm kostet 50 € plus Audio Interface https://www.thomann.de/de/behringer_u_phoria_umc22.htm Behringer UM2 U-Phoria 22, 40€. Da wird man richtig euphorisch 🙂

Sonst sehr beliebt beim Musikunterricht ist das Blue Yeti USB Mikrofon, welches Sie in den oben angeführten Vergleichsaufnahmen auch zum Gehör bekommen haben. Zur Zeit kostet das Mikrofon ca. 130 €. In diesem Mikrofon ist fast das meiste was das externe Audio-Interface zu bieten hat integriert. Es fehlen die Clip-LEDs und weitere Anschlüsse. Dazu bietet es mit seinen 3 Mikrofonkapseln 4 frei wählbare Richtcharakteristiken für die Aufnahme. https://www.amazon.de/Blue-Yeti-USB-Mikrofon-Blackout/dp/B00N1YPXW2

Schreibe einen Kommentar